Coaching Café wird Kult-Urige Weinkneipe

Coaching Café wird Kult-Urige Weinkneipe

Hamburg, Juni 2020 – Nach dem Lockdown startet der „Graue Esel“ jetzt wieder durch – und hat sich gleich neu erfunden: Ab sofort geht der Esel als „kult-urige Weinkneipe“ ins Rennen. Jetzt erst recht wird das vormalige Coaching-Café nicht system- aber spaßrelevante Dinge wie Kultur unterstützen und somit weiterhin einen Ort für ungezwungenes Beisammensein bei Wein und Kultur in Harburg bieten. Die kult-urige Weinkneipe am Karnapp 5 im Binnenhafen ist bis auf weiteres immer von Donnerstag bis Samstag, jeweils ab 18:30 Uhr und bei Veranstaltungen offen.

Des Esels Weg: Vom Coaching-Café zur kult-urigen Weinkneipe
2016 startete ich mit der Idee, in Harburg ein Coaching-Café zu etablieren. “Hä? Was ist denn ein Coaching-Café?”, so der vorbeilaufende Harburger seinerzeit. Mittlerweile waren allerdings nicht nur namhafte Coaches wie Martin Wehrle und Peter Kreuz da, sondern auch andere nicht weniger namhafte Menschen wie Torsten Sträter, Manuel Sarrazin oder Melanie Leonhard und zuletzt die wunderbare Tabea Kemme,  Fußballnationalspielerin, Olympiasiegerin und "Gamechanger". Und das ist das Stichwort: 

Des Esels Weg: Gamechanger
Mein Hauptjob, dem ich seit April diesen Jahres meinen Einsatz und Engagement widme und der mich zwar nicht megareich aber unfassbar glücklich macht, nimmt inzwischen so viel Raum ein, dass ich froh bin, mit Bernd einen kongenialen Esel an meiner Seite zu haben, um unser Coaching-Café gemeinsam zur kult-urigen Weinkneipe aus- und umzubauen. Bereits die letzten Jahre – auch wenn es nie so geplant war – schauten regelmäßig auch Singer/Songwriter, lokale Bands wie Joseh, die Schauspielerin Angela H. Fischer (aka Hildegard Knef) oder auch internationale Barden wie der Finne Juhana Iivonen vorbei, was neben Konflikten mit der insbesondere in ihrer Kommunikation als Monopolist unsäglichen GEMA auch sehr sehr schöne bewegende Momente "für die Ewigkeit" in der langen Historie des Esels und der etwas kürzeren von mir hinterlässt.

Ein Esel kommt selten allein, der beider Esel neuer alter Weg....
Dem glücklichen Zufall folgend ist seit Januar mit Bernd Ludwig ein zweiter “Grauen Esel” am Start, der die kult-urige Weinkneipe bereits jetzt mit zahlreichen frischen Ideen bereichert hat. So geht nicht nur der Auftritt von Torsten Sträter, der glaubhaft versichert hat, wieder kommen zu wollen, auf sein Konto sondern auch die Ausstellung, die die großartige Hamburger Künstlerin Stephanie Tost ab Juli 2020 in den Esel führt!

Nicht nur Wein, ausgefallene Craftbiere und kleine Speisen (frisch zubereitet von Sven Oliver Scharf) werden im Esel weiterhin angeboten, sondern auch Lesungen, leise Sänger und Sängerinnen, unbekannte Talente mit tollen Ideen finden künftig vermehrt im Grauen Esel ihr Forum. Bernd und ich schaffen es hoffentlich weiterhin immer wieder, auch bekanntere Menschen, die “es geschafft haben“, etwas zu sagen und Bock auf den Esel haben, gezielt nach Harburg zu lotsen.

Grauer Esel Harburg | die Kult-Urige Weinkneipe | Karnapp 5 | 21079 Hamburg Geöffnet von Donnerstag bis Samstag, jeweils ab 18:30 Uhr www.grauer-esel-harburg.de

Pünktlich zum Start unserer gemeinsamen Unternehmung soll dies bis auf weiteres auch der finale aktuelle Coaching-Café-Blogeintrag gewesen sein...Ab Juli gibt's eine Rückschau auf das Esels-Tagebuch mit dem Titel
"3 Jahre Esel und kein bisschen grauer..."

Danke für euren aller Support bis hierhin und weiter und dass ihr uns weiterhin gewogen bleibt!

Euer Jo !

Geschrieben von : Jo Riehle