Nach dem Spiel ist vor dem Spiel…

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel…

Nun möchte ich meinen kleinen Frauenfußball-WM-Blog noch anständig zu Ende bringen, nachdem die USA (verdient oder auch nicht) nun ihren Titel verteidigt hat- nach einem denkwürdigen Halbfinale, welches den von mir schon häufig kritisierten Videobeweis erneut ad absurdum führte.
Nach einem maximal mit dem Mikroskop feststellbaren Abseits und dadurch aberkanntem Ausgleich der Engländerinnen führte ein ebenso nur mit dem Mikroskop feststellbares Foul der Amerikanerinnen quasi zu einer Videobeweiskonzessionsentscheidung: einem Strafstoß für die Insel-Ladies. Dass sich die Briten nicht nur mit dem Brexit sondern auch mit Elfmetern schwer tun, ist hinreichend bekannt.

Das Ende der Geschichte leider auch. Schade, dass die sympathischen Schwedinnen auch rausgeflogen sind, klar ist aber: das Niveau der Topmannschaften ist höher geworden und die Top-Teams enger zusammen gerückt.

Was meint der Esel?

Oh, Jo, alter Nostalgiker mit rosaroter Brille. Nach der WM wird der Frauenfußball in Deutschland wieder da hin verschwinden, wo er vor der WM war und der DfB ihn gerne weiter sehen wird: In der Versenkung! Der kicker wird wieder so viel Raum für die Frauen ein-Räum-en wie für die Oberliga Südwest der Männer, EM-Qualifikationsspiele werden zur attraktiven Mittagszeit am Samstag (damit sie nicht mit den Oberliga-Spielen kollidieren) angesetzt und wir sind wieder in der „guten alten Zeit“ – kurz bevor das Feuer beherrscht wurde vom Menschen….


Esel-Song des Tages: Nazareth – "Dream on!“

Geschrieben von : Jo Riehle