Keine neuen Gesichter aber ein altes Ärgernis

Moin zusammen, nun ist der dritte Sieg unter Dach und Fach. 4:0 gegen Südafrika. Gut gemacht, Mädels, auch wenn sich Lina Magull doch sehr echauffiert hatte.

Verdient endlich das Tor für Alex Popp und schön zu sehen, dass das Team funktioniert. Um es mit dem zeitgenössischen deutschen Philosophen Tom Gerhardt alias Atze Schröder zu sagen "Ich hoffe, am 7. Juli sind wir endlich wieder Weltmeister - Mädels, wir sehen uns dann um 6 Uhr in der Dorfdisse…"

Wenig spektakulär ansonsten das Spiel, Optimismus für den Kick im Achtelfinale ist angesagt...

Aufreger des Spieltags ist schon der fast schon vorsätzliche Missbrauch des Videobeweises im Spiel Frankreich - Nigeria.
Taten sich die Gastgeberinnen schwer und benötigten in der 74. Minute einen Foulelfmeter, so bietet der Videobeweis jeden noch so fadenscheinigen Grund, den Elfmeter so lange wiederholen zu lassen, bis das Ergebnis zufrieden stimmt.  Pingelig, den Elfer überhaupt wiederholen zu lassen, wäre hier erneut eine Wiederholung angesagt gewesen, so steht die Spielerin mit der "6" doch eindeutig mindestens 20 cm im Strafraum, noch bevor der Fuß der Schützin den Ball berührt...

Freunde, so macht der Videobeweis den Fußball kaputt..und zwar restlos!

In diesem Sinne, weiter so deutsche Nationalmannschaft...ich liebe es, euch bei Instagram zu folgen...

Viel Erfolg am Samstag, 17.3oh in Grenoble....Fast ein Heimspiel...

Liebe Grüße

Jo

Geschrieben von : Jo Riehle