SUEDLESE 2020: Pestizide von A-Z, ein launiges (kein lausiges) Kompendium mit ernstem Hintergrund: Lesung in eigener Sache. Supported vom behrs'Verlag VERSCHOBEN

Von 31. März 2020 19:00 bis 22:00
Treffer: 500

Wie viele Veranstaltungen ist dieses Event verschoben - voraussichtlich auf Juni 2020

Neugierige können das Buch schon bestellen unter: https://www.behrs.de/person/jochen-riehle/2591

Wir sehen uns spätestens im Mai wieder im Esel!

 

Interaktive Lesung „Pestizide von A-Z“

Als Pestizidexperte und Lebensmittelchemiker arbeitete Jo Riehle lange Jahre für einen der weltweit führenden Labordienstleister und tritt immer wieder als Redner vor unterschiedlichstem Publikum auf. Die Fähigkeit, selbst trockenste analytische Sachverhalte lebhaft darzustellen, ist sein Markenzeichen. Riehle war unter anderem Mitglied der BfR-Kommission für Pflanzenschutzmittel und ist in zahlreichen Verbänden aktiv. Im Laufe der Jahre mutierte er immer mehr vom Analytiker zum Krisenexperten bis hin zum Kommunikator von Rückständen und schließlich zum „StrategiePiraten“. Spätestens Glyphosat zeigte, dass es viel entscheidender ist, was wahrgenommen wird als die Wirklichkeit. Wobei – wie wirklich ist eigentlich die Wirklichkeit? Klar ist nur, dass sich die Analytik permanent verbessert und empfindlicher wird und dadurch immer mehr Stoffe ans Tageslicht bringt. Die Qualitätsmanager auf der „anderen Seite“ haben aber immer weniger Zeit, sich intensiver mit den neuen Fragestellungen zu beschäftigen und einzutauchen, geschweige denn die Thematik in der Tiefe zu durchdringen. Klar ist nur: Themen, die auf den Tisch des QM kommen, verschwinden zwar schnell wieder in der Öffentlichkeit, nicht aber von der Agenda des Qualitätsverantwortlichen.

Zuweilen kopfschüttelnd sieht Riehle die Entwicklung der Wahrnehmung von Rückständen, was ihn dazu ermuntert hat, „sein“ Alphabet der Pflanzenschutzmittelthemen zu Papier zu bringen.„Die Kirche im Dorf lassen“ ist seine Prämisse, „Balance“ zu halten zwischen den Interessensgruppen und den berechtigten Interessen aller Beteiligter (neudeutsch „Stakeholder“ was allerdings nichts mit Grillen zu tun hat) sein Wunsch und Güterabwägung sein Credo.Seine 2020 erscheinende Broschüre „Pestizide von A-Z“ erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Didaktik oder Objektivität. Das kleine Werk ersetzt oder kopiert auch nicht (immer) Wikipedia oder den Lebensmittelrechtler, es beherbergt allerdings – schön alphabetisch aufgereiht – eine Handvoll Themen, auf die jeder stößt, der sich mit Rückständen befassen möchte oder muss, stellt Fragen, gibt Antworten oder Anregungen und enthält eine Menge subjektiver persönlicher Erfahrung. Ganz Pirat: Die ungeschminkte Wahrheit des Autors eben!

In seiner interaktiven Lesung, die zwischen 10 Minuten und 10 Stunden dauern könnte, gibt Jo Riehle Kostproben und Anekdoten „auf Zuruf“ zum besten. Ganz nach dem Motto „Stadt, Land, Fluss, Pestizid…“